1. Platz für Max Weber beim Lauf zur Deutschen Automobilslalom Meisterschaft

Am Wochenende des 26. und 27. Juni startete für Thomas und Max Weber die Deutsche Automobilslalom-Meisterschaft 2021 mit den ersten beiden Läufen in Groß-Dölln bei Berlin.

Beide gingen in ihrem Mazda MX5 in der Klasse G5 an den Start. Mit 12 Startern stark besetzt, lief der Samstag jedoch noch nicht optimal: Max ist durch einen Quersteher beim Anbremsen an einem Tor vorbeigefahren und bekam somit 15 Strafsekunden zusätzlich. Für ihn reichte es nur für einen 9. Platz. Thomas, als 2. Fahrer auf dem Mazda, blieb ebenfalls nicht fehlerfrei und warf bei seinem 2. Wertungslauf einen Pylon wodurch er auf den 4. Platz zurückfiel.

Deutlich besser lief es dafür am Sonntag: Mit zwei schnellen und fehlerfreien Läufen konnte sich Thomas Weber einen souveränen Sieg sichern. Max warf in seinem 2. Wertungslauf einen Pylon, dennoch konnte er sich trotz des Fehlers über einen guten zweiten Platz freuen. Somit standen Vater und Sohn gleich bei den ersten Läufen der Deutschen Meisterschaft nebeneinander auf dem Podium.

Eine Woche später, am 03. und 04.07.2021, ging es dann auch schon direkt weiter mit Lauf 3 und 4 zur Deutschen Slalom-Meisterschaft in Bitburg.

Max konnte am Samstag auf dem schnellen Flugplatzslalom mit 2 fehlerfreien super schnellen Läufen seinen 1. Sieg in der Deutschen Slalom-Meisterschaft einfahren. Bei Thomas war leider nur ein 6. Platz drin, da der 3. Gang im 1. Wertungslauf nicht richtig einkuppelte und er somit mächtig Schwung auf die Runde verlor.

Am Sonntag verhinderte dann, trotz schnellster Einzelzeit in der Klasse, ein Pylonenfehler bei Max den Wiederholungssieg vom Vortag, er konnte aber dank seiner schnellen Zeiten noch auf den 4. Platz vorfahren. Thomas konnte mit 2 fehlerfreien Läufen den 3. Platz einfahren und sicherte sich somit einen weiteren Podiumsplatz.

Mit einer Woche Pause geht es dann am 17./18.7. in Oschersleben mit 2 Läufen zur DMSB-Slalom-Meisterschaft mit dem „Junior Team Weber-Racing“ um wichtige Punkte für die Teammeisterschaft.

Back to top
Zur Werkzeugleiste springen