Emma Glanz

    Motocross

    Motorrad: KTM SX 125 Jahrgang: 2005 Beruf: Schülerin Durch Social Media inspiriert, auch mal Motorrad zu fahren, bin ich auf den MSC Alzey gestoßen. Ursprünglich vom Reitsport kommend, habe ich im Alter von 14 Jahren im Frühjahr 2019 zum ersten Mal bei einem Schnuppertraining der Motorradabteilung des MSC in Nack auf einem Motorrad gesessen. Schnell war klar, dass mir dieser Sport sehr viel Spaß macht.  In der Zukunft plane ich, am Südwest-Cup Motocross in der Damenklasse teilzunehmen. Außerdem möchte ich viele Crossstrecken befahren und mein Motorrad weiter und besser kennenlernen.

        Erik Köhler

        Enduro, Motocross

        Motorrad: KTM SX 65
        Jahrgang: 2011
        Beruf: Schüler

        Erik Köhler ist seit seinem 6. Lebensjahr (2017) im MSC Alzey aktiv. Seine schönsten Erlebnisse im MX-Sport hat er bei den Vereinsausflügen in Thionville (F) gemacht. Seine Ziele sind sich stetig weiterzuentwickeln, einen großen Sprung zu machen und beim Hobby-Enduro-Meeting des MSC einen Pokal zu gewinnen.

            Fee Fleur Helbing

            Enduro

            Motorrad: Beta 125 – 4 Takt
            Jahrgang: 2003

            Sie ist seit 2017 im Verein und eine von sehr wenigen Frauen die den Motorcross und Endurosport ausüben. Sie macht dies als rein als Hobby, ohne an Wettkämpfen teilnehmen zu wollen. Ein Highlight für Sie ist immer der Vereinsauspflug nach Thionville (Frankreich) wo Sie in einem großen Enduro Gelände trainieren kann.

                Julius Brand

                Motocross

                Motorrad: Honda 250 sx
                Jahrgang: 2003
                Beruf: Ausbildung zum Karosseriebauer

                Julius fährt seit seinem 4ten Lebensjahr. Für ihn ist der Sport eine willkommene Abwechslung zum Beruf und auch um den Kopf frei zu bekommen. Er fährt rein als Hobby ohne an irgendwelchen Rennen teilzunehmen. Für ihn kommt es einfach nur aufs Fahren an und er möchte aktiv am Vereinsleben teilnehmen.

                    Lars Oberheiden

                    Hard Enduro

                    Jahrgang: 1985
                    Beruf: Winzer
                    Motorrad: KTM 300 EXC TPI
                    Fährt seit: 1992

                    Zur Person:    
                    – Von 1995 bis 2005 intensiv im Fahrrad Trial unterwegs gewesen. Teilnahme von der regionalen „Norddeutschen Meisterschaft, über die Deutsche Meisterschaft bis hin zur Weltmeisterschaft.
                    – Von 2005 bis heute: Umgestiegen auf den Endurosport.

                    Erfolge:         
                    Deutscher Bike Trial Meister
                    Norddeutscher Bike Trial Meister 1998
                    Platz 3 Deutsche Meisterschaft im Bike Trial 2000
                    Platz 8 Weltmeisterschaft Bike Trial in Frankreich 1998
                    2 Final Teilnahmen bei der Hard Enduro Series Germany 2019.

                    Lars ist schon fast sein ganzen Leben im Offroad Sport zugegen. Früher in der Jugend war er auf vielen Rennen recht erfolgreich zugange. Auch heute hat ihn der Sport nicht losgelassen und fährt immer noch so den einen oder anderen Rennen mit. Aber mehr aus Spaß an der Freude.

                        Leo Salzbrunn

                        Enduro

                        Motorrad: Gas Gas EC 250
                        Jahrgang: 1999
                        Beruf: Mechatroniker

                        Ich bin seit 2010 im Verein, da war ich 11 Jahre alt.
                        Dann hat sich das relativ schnell in Richtung Enduro entwickelt durch Vereinsausflüge und Veranstaltungen wie IGE.

                        Ich war aber nie aktiv in eine Meisterschaft eingeschrieben.

                        Mein Ziel ist es einfach Spaß zu haben, meine Fahrtechnik zu verbessern und natürlich verletzungsfrei zu bleiben.

                            Lina Walter

                            Enduro

                            Motorrad: Beta RR 250
                            Baujahr: 2001

                            Lina fährt seit ihrer Kindheit leidenschaftlich Enduro. Ihre größten Erfolge konnte Sie bei der IGE – Rennserie erreichen, bei der Sie Vizemeisterein wurde. Auch heute nimmt Sie erfolgreich in der Damenklasse der IGE mit ihrer Beta RR 250 teil und freut sich auf viele weitere Erfahrungen und Erfolge im Motorsport.

                                Luca Bitz

                                Enduro, GasGas EC 200

                                Motorrad: Beta RR 250 / Gas Gas Ec 200
                                Jahrgang: 2000

                                Luca Bitz hat bereits früh, im Vorschulalter, mit Motocross begonnen. Durch Teilnahme an IGE-Läufen in seiner Jugend hat er sich dem Enduro-Sport verschrieben, ist seit dem aktiv und nimmt regelmäßig an verschiedenen Enduro-Wettbewerbsläufen teil.

                                    Lukas Bitz

                                    Enduro, GasGas EC 300

                                    Motorrad: Beta RR 250 / Gas Gas Ec 300
                                    Jahrgang: 1967

                                    Lukas Bitz ist erst spät durch seinen jüngeren Bruder zum Motocross / Enduro gekommen, hat sich jedoch schnell mit dem Enduro-Virus infiziert und ist seit ein paar Jahren regelmäßig bei den IGE-Läufen anzutreffen.

                                        Manfred Amadori

                                        Motocross

                                        Motorrad: Beta RR 300

                                        Er ist seit 2014 im Verein und ein reiner Hobbyfahrer. Für ihn ist dieser Sport ein guter Ausgleich zum Beruf und das Vereinsleben macht ihm auch sehr viel Spaß. So ist er auch auf jedem Vereinsausflug in Thionville dabei.

                                            Markus Sperber

                                            Enduro, Motocross

                                            Motorrad: Gas Gas EC 300
                                            Jahrgang: 1967

                                            Markus schon immer ein leidenschaftlicher Motorradfahrer gewesen. Durch seine Kinder wollte er nicht immer nur zugucken, so ist er auch in den Motorcross / Enduro Bereich eingestiegen. Sein Ziel ist in Naher Zukunft an der einen oder anderen Enduro Veranstaltung in der Klasse Teams anzutreten.

                                                Markus Walter

                                                Enduro, GasGas EC 300

                                                Motorrad: Gas Gas EC 300
                                                Baujahr: 1973

                                                Markus Walter kommt ursprünglich aus dem Motorcross, doch entdeckte er schnell sein Interesse am Endurosport. Er fährt aktiv in der IGE Rennserie mit und startet dort in der Seniorenklasse. Wenn er gerade mal nicht selbst auf seinem Motorrad sitzt, dann unterstützt er seine Töchter als Mechaniker und Trainer, oder bringt unsere Strecke als Streckenwart auf Vordermann.

                                                    Martin Walter

                                                    Enduro, Trial

                                                    Motorrad: Gas Gas Ec 300
                                                    Jahrgang: 1977

                                                    Martin ist seit 2017 im Verein und hat zuerst mit Motorcross angefangen. Mit der Zeit hat er aber immer mehr Gefallen am Enduro und Trail fahren gefunden. Für die kommende Saison hat er sich vorgenommen an der IGE Enduro Meisterschaft teilzunehmen und seine ersten Wettkampferfahrungen zu sammeln.

                                                        Maximilian Schube

                                                        Enduro, Motocross

                                                        Motarrad: KTM SX 85
                                                        Jahrgang: 2008

                                                        Maxi hat 2016 angefangen Motorcross zu fahren und ist einer der Nachwuchsfahrer die fast schon Benzin im Blut haben. Er schnuppert auch schon in den Bereich Enduro und Trial hinein und möchte in nächster Zeit bei einigen Enduro Veranstaltungen der IGE weitere Rennerfahrung sammeln.

                                                            Patrick Glanz

                                                            Enduro, Trial, Motocross

                                                            Motorrad: KTM Freeride 350
                                                            Jahrgang: 1968
                                                            Beruf: Vertriebsmitarbeiter

                                                            Ursprünglich hatte er sich selbst ja nur als Servicetechniker und Unterstützung für seine Motocross – fahrende Tochter Emma Glanz eingeplant. Ende 2019 hat sich Patrick doch dazu hinreißen lassen, auch aktiv am Offroad-Motorradsport teilzunehmen, als Newcomer mit 50 Jahren, bislang nur mit Straßenmotorrad-Erfahrung.

                                                            Was ihn antreibt: Die Gemeinschaft und gegenseitige Unterstützung unter Fahrern, Begleitern, Helfern und Motorsport-Begeisterten, die man an den Trainingswochenenden auf dem Gelände in Nack erlebt und auch sonst überall und jederzeit, wenn und wo man sich trifft.

                                                            Patricks Ziele für die Zukunft: Körperlich fitter und technisch besser auf dem Motorrad zu werden und möglichst viele Menschen aus allen Altersgruppen für den Offroad-Motorradsport, sei es Enduro, Trial oder Motocross, zu begeistern.

                                                                Peter Weyrich

                                                                Hard Enduro

                                                                Jahrgang: 1990
                                                                Beruf: Industriemechaniker
                                                                Motorrad: KTM 300 EXC TPI, Beta Rev 3
                                                                Fährt seit: 2009
                                                                Zur Person:    
                                                                – Von 2010 bis 2016 Supermoto gefahren. Mehrere top 10 Platzierungen in der Amateurklasse S4.
                                                                – 2014 Angefangen im Endurosport mit mehreren regionalen Rennen in der IGE Serie, Vulkan Enduro, Gaststarts bei der Hardenduro Serie, Draparkrodeo, Erzbergrodeo.

                                                                Für die Zukunft geplant:
                                                                – Draparkrodeo, Tschechien
                                                                – Enduro Panorama, Rumänien
                                                                – Erzbergrodeo
                                                                – German Hard Enduro Serie
                                                                – Vulkanenduro Winkel
                                                                – Teilnahme an IGE Läufen sowie weitere regionale Rennen.

                                                                    Rico Reisert

                                                                    Motocross / Enduro

                                                                    Jahrgang: 2009
                                                                    Beruf: Schüler
                                                                    Motorrad: KTM SX 65
                                                                    Fährt seit: 2013
                                                                    Ziele: Will an vereinzelten IGE und Motocross Rennen teilnehmen.

                                                                        Sebastian Schube

                                                                        Motocross

                                                                        Motorrad: Yamaha 50iger
                                                                        Jahrgang: 2010

                                                                        Sebastian hat gerade erst angefangen in den Sport hineinzuschnuppern und sammelt erst einmal seine ersten Erfahrungen

                                                                            Shandor Rusvav

                                                                            Enduro

                                                                            Motorrad: Aprilia RXV 450 / Beta XTrainer
                                                                            Jahrgang: 1961

                                                                            Captain Slow (bürgerlich: Sándor Rusvay)In meiner Jugend in den 70er-80er Jahren war ich auf der Coolness-Skala immer ganz weit oben – Crossfahren. In meinem Fall reichte es nur dazu, mit der runtergerittenen Japan-Enduro irgendwo halblegal rumzueiern. Dann kamen Beruf, Familie, … der übliche Gang halt. „Crossfahren“ fiel dem „Vernüftigwerden“ zum Opfer. Durch einen Freund, der beim MSC Alzey schon aktiv war, probierte ich es im zarten Alter von 50 Lenzen doch noch mal – und hatte dabei den größten Spaß, den ich haben konnte. Ich blieb dabei, wobei ich am liebsten Enduro fahre. Nur, das nächstgelegenen „echte“ Endurogelände (Bilstain in Belgien) ist weit weg, und mein liebstes (Viamaggio) sogar über 1000 km, das geht leider nur wenige Male im Jahr. Auf eine nahe gelegene Crosstrecke auszuweichen ist zwar nicht so ganz Enduro, aber immerhin ist die in Nack sehr abwechslungsreich und eher winklig als schnell. Und, viel wichtiger, man nimmt vorbildlich Rücksicht auf langsame Fahrer, der Spaß steht im Vordergrund beim MSC, nicht verbissener Ehrgeiz. Dazu gibt’s einmal im Jahr eine sehr schöne Enduro Veranstaltung mit dafür umgebauter Strecke. und einen Ausflug zu einem Endurogelände in Frankreich. Meine sportlichhen Ziele? Habe ich keine (daher starte ich unter dem Pseudonym „Captain Slow“), und hoffe auf die Trophäe „Sieger der Herzen“. Weit vorne findet man mich nur, wenn es an den Grill geht 😀 Und mit was bin ich „slow“? Zum einen mit einer Beta Xtrainer (mit Automatikkupplung), das ist die am leichtesten zu fahrende Enduro, die so aussieht wie die ganz bösen Geräte der echten Hard-Enduro Fahrer (so bin ich zumindest von daher endlich cool ;-))Zum anderen eine Aprilia RXV 450, nicht unkapriziös, aber ein technisch-optischer Leckerbissen vom allerfeinsten. Die nehme ich normalerweise, um an der Eisdiele zu posen. Aber ab und zu muss sie auch mal in Nack auf die Piste, warum? Weil sie‘s kann :-)Wie man erkennen kann, geht es mir vor allem um’s Genießen. Den Spaß beim Fahren, noch dazu in einer so netten Gemeinschaft wie hier, will ich auskosten, solange es geht. Und kann nur jedem empfehlen, das auch zu tun, bzw. es einmal auszuprobieren.

                                                                              Back to top